Tochter- Mutter-Geschichte, Die Zeit

My cooking diary Wednesday, 07/011/2018

Tochter- Mutter-Geschichte, Die Zeit

Gestern am frühen Morgen habe ich die Nudeln mit Kurkuma gemacht, als ich aufwachte. Diese Bandnudeln wurden zum Trocknen aufgehängt.

Nach dem Aufräumen kochte ich die Tomatensoße (mit Rindfleisch, Zucchini, Zuckermais) und die Nudeln mit Kürbis zum Mittag- und Abendessen.

Plötzlich kam meine Tochter zu mir und sagte: „Mama, die Nudeln sehen sehr schön aus. Es ist wirklich gut gelungen.“

Ich sagte zu ihr: „Wir können diese Bandnudeln jemandem schenken.“

Sie fragte mich: „Können sie nicht die Nudeln machen?“

Ich antwortete: „Natürlich können sie die Nudeln selber machen, aber sie haben keine Zeit oder wenig Zeit.“

Sie sagte zu mir: „Hast Du viel Zeit? Habe ich viel Zeit? Nein, wir haben auch nicht viel Zeit und wir müssen uns die Zeit nehmen.“

Sie ging zur Schule und ich dachte darüber nach, was sie gesagt hatte….

Nach dem Abendessen fragte ich sie: „Möchtest Du den Nudelteig machen?“

„Nein, jetzt habe ich keine Lust ihn zu machen.“, antwortete sie.

Und ich sagte zu ihr: „Wenn man keine Lust hat, muss man es nicht machen. Es gibt so viele Menschen, die viel Zeit haben. Sie wollen etwas machen, aber wegen ihrer Gesundheit können sie keine schwere Arbeit leisten.“  IMG_9399.JPG


Daughter-Mother Story, The Time

Yesterday in the early morning I made the pasta with turmeric, when I woke up. These ribbon noodles were hung up to dry.

After cleaning up, I cooked the tomato sauce (with beef, zucchini, sweetcorn) and pasta with pumpkin for lunch and dinner.

Suddenly my daughter came to me and said, „Mom, the noodles look very nice. It’s really well done.“

I said to her, „We can give these ribbon noodles to someone.“

She asked me, „Can’t they make the noodles?.“

I replied, „Of course they can make the noodles themselves, but they have no time or little time.“

She said to me, „Do you have a lot of time? Do I have a lot of time? No, we also haven’t got much time and we must take time.“

She went to school and I thought about what she had said…

After dinner, I asked her, „Do you want to make the pasta dough?“

„No, I don’t feel like doing it right now.“, she answered.

And I said to her, „If you don’t feel like doing it, you don’t have to do it. There are so many people who have a lot of time. They want to do something, but because of their health they cannot do hard work.“

IMG_9391.JPG

2017-12-25 06.12.59

Best greetings from Münster 💗 Hang

Werbeanzeigen

13 Kommentare

  1. Liebe Hang,
    ein gutes Mutter/Tochter-Gespräch, das ihr beide da geführt habt, es ist so wichtig, daß wir mit unseren Kindern reden können, damit man sich vertraut bleibt. Und wenn man etwas machen möchte, braucht man wirklich Lust und Zeit dazu, manchmal muß man auch mal was machen, wozu man eigentlich weder das eine noch das andere hat, aber am besten gelingen die Dinge eben mit viel Liebe, Lust und Zeit. Und gerade Zeit ist so ein kostbares Gut, daß man sogar verschenken kann.
    Danke für den schönen Eintrag, und die Nudeln sehen richtig schön aus mit dem Kurkuma, liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Monika,
      ich freue mich immer sehr über deinen lieben Kommentar. Da hast Du Recht. Man braucht nicht nur die Zeit und Lust; sondern auch mit viel Liebe. Die Zeit ist sehr kostbar und wir können mit unseren Kindern reden, damit wir sie gut verstehen können. 🙂 Vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Liebe Grüße, Hang

      Gefällt 1 Person

Schreibe eine Antwort zu Hang Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s