My cooking diary Wednesday, 31/10/2018

Gestern hatten wir noch ein kleines Stück Pizza und meine Tochter wollte es zum Frühstück nehmen. Ich musste auch nicht für das Mittagessen kochen, weil sie nach der Schule zu ihrer Freundin ging. Sie hat Halloween mit ihrer Freundinnen gefeiert. Eigentlich musste ich nicht etwas kochen, aber es wäre langweilig wenn ich nichts zu tun habe.

Letzte Woche hat meine Tochter die Kürbis-Mochi mit schwarzen Bohnen gemacht und ich habe schon dieses Rezept gepostet. Diesmal habe ich mit roten Bohnen zubereitet und die Bohnen wurden am Vortag gekocht. Ich hatte keine Kokosmilch mehr. Deshalb habe ich die Kokosraspel mit heißem Wasser gemischt und durch ein feines Sieb gepresst; dann hatte ich schon selbstgemachte Kokosmilch. Ich habe ein paar Stück für meine Kollegin mitgebracht und sie konnte nicht beschreiben wie es schmeckte; aber sehr lecker.

Das Wetter war sonnig und ich fuhr mit dem Fahrrad zur Arbeit. Ich hatte die Chance, einige schöne Bilder zu knipsen. Nach der Arbeit gingen mein Mann und ich zum Send. Nun, ich war wieder sehr spät zu Hause und deshalb hatte ich wenig Zeit. 😉 Aber heute habe ich sehr viel Zeit und jetzt gehe ich nicht in die Küche; sondern zur Kirche mit meiner Schwiegermutter. Heute ist Allerheiligen-Tag und wir haben einen Tag frei. Wir gedenken an Allerheiligen, Märtyrer und beten besonders für unsere lieben Verstorbenen.


My cooking diary

Yesterday we still had a small piece of pizza and my daughter wanted to take for breakfast. I didn’t need to cook for lunch because she went to her friend after school. She celebrated Halloween with her friends. Actually I didn’t have to cook something, but it would be boring if I have nothing to do. 🙂

Last week my daughter made pumpkin mochi with black beans and I already posted this recipe. This time I made pumpkin mochi with red beans and the beans were cooked the day before. I didn’t have coconut milk anymore. So I mixed the grated coconut with hot water and squeezed through a fine sieve; then I already had homemade coconut milk. I brought some mochi for my colleague. She couldn’t describe how it tasted; but extremely tasty.

The weather was sunny and I went to work by bike. I had the chance to take some beautiful pictures. After work my husband and I went to Send (funfair). Well, I was home very late again and that’s why I had little time. 😉 But today I have plenty of time and now I’m not going to the kitchen; but to the church with my mother-in-law. Today is All Saints Day and we have a day off. We commemorate All Saints, martyrs and pray especially for our dear deceased.

20181031
6:20 – 7:12 am

20181031-1.jpg

IMG_8969
8:10 am
IMG_8971
8:27 am
IMG_8980
5:48 pm
20181031-2
6:47 pm

IMG_8996.JPG

Best greetings from Münster, Hang

5 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s