My cooking diary Thursday, 25/10/2018

„Solange man noch lebt, muss man arbeiten“, sagte meine Oma zu meiner Mutter. Meine Mutter erzählte mir immer wieder und ich habe es meiner Tochter auch erzählt. Meine Oma hat getan, was sie gesagt hat und meine Mutter auch. Hoffentlich wird meine Tochter nie vergessen, was ich für sie getan habe und sie wird immer daran denken, was meine Oma gesagt hat.

„Viele Kinder vergessen oft, was wir gesagt haben.

Aber sie werden nie vergessen, was wir getan haben“

Heute ist der letzte Tag der Herbstferien und auch mein letzter Urlaubstag. Wir hatten schon unseren Sommerurlaub in Frankreich verbracht und dieses Mal haben wir die Zeit zu Hause genossen. Wir sind spazieren gegangen und auch mit dem Fahrrad gefahren. Außerdem hatten wir immer etwas zu tun.

Wir haben oft wenig Zeit, zusammen zu frühstücken und meine Tochter hat auch wenig Zeit, etwas zu kochen. Gestern haben wir zusammen gefrühstückt und danach hat meine Tochter geübt, die Nudeln zu machen. Es hat sehr gut geklappt und ich bin froh darüber. Ich war auch in der Küche und habe verschiedene Wurstsorten gemacht (gegrillte Schweinebrät mit Zimtpulver, vietnamesische Wurst in Bananenblättern); nach der Abkühlung im Gefrierfach aufbewahrt. Gleichzeitig habe ich Phở Bò (vietnamesische Nudelsuppe mit Rindfleisch) gekocht und die Brühe wurde in Portionen geteilt; auch im Gefrierfach aufbewahrt.

Wie gesagt, das ist mein Kochtagebuch und ich möchte euch nicht zeigen, was wir jeden Tag essen; sondern wie wir die Zeit wahrnehmen und die Zeit nicht verschwenden. Eure Kommentare sind ganz herzlich willkommen und ich freue mich sehr auf eure Feedbacks. Leider habe ich schon einige Spam-Kommentare und Werbungen gelöscht. Ich bitte euch um Verständnis dafür. 🙂


My cooking diary Thursday, 25/10/2018

„As long as you’re alive, you have to work,“ my grandma said to my mother. My mother also told me many times and I also told my daughter like that. My grandma did what she said and my mother, too. Hopefully my daughter will never forget what I did for her and she will always remember what my grandma said.

„Many children often forget what we said,

but they will never forget what we did“.

Today is the last day of the autumn holidays and also my last day of vacation. We had already spent our summer vacation in France and this time we enjoyed spending time at home. We took a walk and also went by bike. Besides, we always had something to do.

We often have little time to have breakfast together and my daughter also has little time to cook something. Yesterday we had breakfast together and after that my daughter has been practicing to make the pasta. It worked very well and I’m glad about that. I also was in the kitchen, but I made different types of sausages (grilled sausage meat with cinnamon powder, vietnamese sausage in banana leaves); after cooling stored in the freezer. At the same time I cooked Phở Bò (vietnamese noodle soup with beef); the broth was divided into portions, also stored in the freezer.

As said before, this is my cooking diary and I don’t want to show you what we eat every day; but how we perceive the time and don’t waste it. Your comments are very welcome and I’m looking forward to your feedbacks. Unfortunately I have already deleted some spam comments and ads. I ask you for understanding. 

20181025-1.jpg

IMG_8626.JPG

20181025.jpg

Thank you very much for visiting my blog! 💗 I don’t have so much time to comment on your blog. But what I write, it must come from my heart.

Best greetings from Münster, Hang

Werbeanzeigen

7 Kommentare

  1. Ein sehr weiser Spruch von deiner Oma, liebe Hang!
    Ja, nun sind die Herbstferien schon wieder vorbei, ich freu mich für euch, daß ihr sie gemeinsam genießen konntet, das ist doch das wichtigste im Leben, Zeit mit- und füreinander!
    Ich wünsche dir und deiner Familie dann noch ein wunderschönes letztes Ferienwochenende und einen guten Start in den Alltag in der nächsten Woche wieder, liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt 1 Person

    • Ja, das wichtigste im Leben ist die Zeit mit- und füreinander. Die Herbstferien sind schon vorbei und wir hatten eine sehr schöne Zeit zusammen. Wir konnten gut entspannen und zu Hause gibt es immer etwas zu tun. Na ja, ich kann gut verstehen, was meine Oma gesagt hat. Man kann natürlich nur arbeiten, wenn man noch arbeitsfähig ist. Aber „Arbeiten“ ist nicht nur um das Geld zu verdienen; sondern eine weitreichende Bedeutung. Wenn man will, hat man immer etwas zu tun. 🙂 Ganz lieben Dank für deine lieben Wünsche, liebe Monika! 💗 Ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende. Liebe Grüße, Hang

      Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s