My cooking diary – Friday, 23.02.2018

Mein Kochtagebuch – Freitag, 23.02.2018

Die Zeit vergeht so schnell und es ist schon wieder Wochenende. In den letzten Tagen hatte ich keine Lust etwas zu schreiben. Dafür hatte ich mehr Zeit für einen anderen Plan und mehr Zeit, um eure tollen Beiträge zu lesen. Ich kann nur kochen oder etwas schreiben, wenn ich wirklich Lust habe. Jedes Bild, jeder Text, jeder Satz, jedes Wort, jeder Punkt und jedes Komma wurden mehrmals kontrolliert. Manchmal gab es auch Grammatik- oder Tippfehler. Aber ich glaube, dass Ihr nicht daran denken würdet. Jeder Beitrag wird aus der Tiefe meines Herzens geschrieben.

Gestern war ich wie immer früh in der Küche und ich habe etwas zum Mittagessen für meine Tochter gekocht. Danach wollte ich einen Salat aus den Resten machen. Ich hatte etwas Steckrüben, Stangensellerie und Zwiebeln. Diese Zutaten wurden mit Zucker, Salz, Zitronensaft, Essig, Fischsauce, Chilisauce, geröstetem Sesam, Nam Pla Wan (Sweet and Spicy Fruit Dipping Sauce) und hausgemachten Röstzwiebeln (die Röstzwiebeln wurden von meiner Schwägerin selbst gemacht) kombiniert. Es war sehr lecker. Leider kann ich dieses Rezept nicht schreiben, weil ich es nach Gefühl gemacht habe. Aber ich glaube, dass jeder es machen kann. 😊

20180223_064754

20180223_070452


My cooking diary – Friday, 23.02.2018

The time goes by so quickly and it’s already weekend again. In recent days, I didn’t feel like writing anything. For this, I had more time for a different plan and more time to read your great posts. I can only cook or write something if I really feel like it. Every picture, every text, every sentence, every word, every point and every comma have been checked several times. Sometimes, there were also grammatical errors or typing mistakes. But I believe that you wouldn’t think about it. Each post is written from the bottom of my heart.

Yesterday, I was early in the kitchen as usual and I cooked something for lunch for my daughter. After that, I wanted to make a salad from the leftovers. I had some rutabaga, celery stalks and onions. These ingredients were combined with sugar, salt, lemon juice, vinegar, fish sauce, chilli sauce, roasted sesame seeds, Nam Pla Wan (Sweet and Spicy Fruit Dipping Sauce) and homemade fried onions (the fried onions were made by my sister-in-law). It’s very delicious. Unfortunately, I can’t write this recipe because I made it by feel. But I believe that anyone can do it. 😊

20180223_071649

Wishing you all a wonderful weekend and thank you very much for reading my post! I’m looking forward to your feedback. 🙂

Best greetings from Germany, Hang

8 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s