My cooking diary No.36

Mein Kochtagebuch Nr.36 – Dienstag 12.12.2017

Bandnudeln ohne Ei

Am Vortag habe ich bereits den Nudelteig zubereitet.

für den Nudelteig: für 1 Portion

50 g Weizenmehl
50 g Hartweizenmehl
50 g lauwarmes Wasser
1 EL Öl

Alle Zutaten gut verkneten und in einem verschlossenen Behälter im Kühlschrank bewahren.

6:25 – 6:40 Uhr

Den Nudelteig ausrollen und durch die Nudelmaschine so dünn wie möglich auswalzen; dann in dünne Bänder schneiden. Gleichzeitig das gesalzene Wasser zum Kochen bringen und die Nudeln in den Topf geben; etwa 3 Minuten kochen lassen und dann durch ein Sieb abgießen. Fertig!

Es dauerte noch nicht 10 Minuten und die Bandnudeln waren schon fertig. Dann habe ich 5 Minuten gebraucht, um die Tomatensauce mit Riesengarnelen zu kochen. Mit der Zubereitungszeit für den Nudelteig habe ich insgesamt etwa 20 Minuten gebraucht, um dieses leckere Gericht zu kochen.

Zum Abendessen gab es Reis mit Gemüse, dem Rest vor zwei Tagen und zusätzlich die Kürbissuppe im Roggenbrötchen.

2017-12-13 03.16.48.jpg

My cooking diary No.36 – Tuesday, 12/12/2017

Ribbon noodles without egg

The day before I have already prepared the pasta dough.

for the pasta dough: for 1 serving

50 g wheat flour
50 g durum wheat flour
50 g lukewarm water
1 tablespoon oil

Knead well all ingredients and store it in a sealed container in the refrigerator.

6:25 – 6:40 am

Roll out the pasta dough and roll it as thin as possible through the pasta machine; then cut it into thin ribbons. At the same time, bring the salted water to a boil and add the noodles to the pot; cook for about 3 minutes and then strain through a sieve. Finished!

It didn’t take yet 10 minutes and the ribbon noodles were ready. Then, it took me 5 minutes to cook the tomato sauce with king prawns. With the preparation time for the dough, I needed in total about 20 minutes to cook this delicious dish.

For dinner, there were rice with vegetables, the rest two days ago and additionally the pumpkin soup in rye bread roll.

2017-12-13 03.17.34

2017-12-13 03.19.00.jpg

2017-12-13 03.19.23

Have a nice day and thank you very much for visiting my blog! 🙂

Best greetings from Germany, Hang

13 Kommentare

    • No, I didn’t bake this rye bowl, Tanja. My husband doesn’t eat this soup therefore I bought only two bread rolls in the bakery; just for my daughter and me. I cut the top of the bread off and used a teaspoon, carefully cut around the inside of the bread roll and removed it. Then, I put the rye bowls in the oven and turned on the oven to 392 °F top/bottom heat for about 10 minutes; turned off the oven and let stand for a few minutes. The bread bowl was very crispy. 🙂

      Gefällt 1 Person

    • Vielen lieben Dank für deinen lieben Kommentar, liebe Monika! Es war sehr lecker. Ich habe die Roggenbrötchen in der Bäckerei gekauft und vorsichtig das Innere des Brötchens ausgelöffelt; im nicht vorgeheitzten Backofen bei 200 °C Ober- / Unterhitze etwa 10 Minuten gebacken; dann den Ofen ausgeschaltet und weitere ein paar Minuten stehen lassen. Die Brötchenschale war sehr knusprig. 😊 Liebe Grüße, Hang

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s