My cooking diary No.23

Mein Kochtagebuch Nr.23

Ich habe schon mal Kürbiskuchen und Herzkuchen zum Mondfest gebacken. Der Kürbiskuchen war sehr lecker und der Herzkuchen zum Mondfest hat mir nicht gefallen.  Ich habe die Mini Mondkuchenform gekauft und den Kuchen nochmal gebacken. 🙂

4:00 – 4:15 Uhr

Mini Mondkuchen (vegetarisch)

Zutaten:

für den Teig: etwa 40 Stück

300 g Weizenmehl
100 g Öl
100 g Karamellsirup (Goldklarer Sirup)
100 g Zuckerrübensirup (Naschkätzchen)
1 Eigelb
1/3 TL 5-Gewürze-Pulver

Zubereitung:

Alle Zutaten für den Teig gut verkneten und in einen Gefrierbeutel geben oder mit Frischhaltefolie umwickeln. Den Teig im Kühlschrank mindestens 2 Stunden ruhen lassen.

8:00-10:30 Uhr

für die Füllung: etwa 26 Stück

200 g Studentenfutter exotic (Sultaninen, Bananenchips, Papayawürfel, Kokoschips, Mandeln, Haselnusskerne, Cashewkerne und Cranberries)
50 g Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Pinienkerne
30 g Mandelnüsse, gehackt
100 g Citronat
20 g Sesam
50 g Klebreismehl
135 g Mungbohnen, gekocht
150 g Hokkaido-Kürbis, gebacken
100 g Karamellsirup (Goldklarer Sirup)
3 Blätter Limetten, (gefroren)
Schale einer Kumquat
2 EL Wodka-Gewürzmischung (Rượu Mai Quế Lộ)

Zum Bestreichen: 1 Eigelb mit 2 EL Milch

Mini Mondkuchenform 50 g

Zubereitung:

Die Kürbisstücke im nicht vorgeheizten Backofen bei 200 °C Ober-/Unterhitze etwa 35 Minuten backen. (Hier habe ich etwa 800 g Kürbis gebacken.)

Die Füllung: Die Nüsse in einer Tüte grob zerstampfen oder grob hacken. Zuerst die Sesams, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Pinienkerne in einer Pfanne bei mittlerer Hitze kurz anrösten. Dann das Klebreismehl hinzufügen und ein paar Minuten unter ständigem Rühren anrösten. Den restlichen Zutaten für Füllung hinzufügen und gut vermischen. Die Pfanne von der Kochstelle nehmen; kurz abkühlen lassen. Die Füllung in Portionen teilen (35 g pro Portion) und jedes Stück zu einer Kugel formen.

Den Teig in Stücke mit jeweils 15 g teilen. Den Teig zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie legen und so dünn wie möglich ausrollen. Jede Füllung in die Mitte des Teigs legen und umhüllen. Dann die Kugel in eine Mondkuchenform geben, nach unten drücken und wieder herauslösen.

Den Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze etwa 10 Minuten vorheizen. Den Mondkuchen auf einem Backblech legen und bei 190 °C Ober-/Unterhitze etwa 8 Minuten backen. Kurz nach der Abkühlung, mit einer Eigelb-Milch-Mischung bestreichen und weitere bei 190 °C Ober-/Unterhitze etwa 10 Minuten backen. Dann mit Wasser besprühen und weitere etwa 5-8 Minuten backen.

Es schmeckt sehr lecker! 😊

Gestern habe ich die Füllung etwas wenig zubereitet und wollte den Rest des Teigs mit Kürbis kombiniert. Es hat leider nicht gut geklappt. Ich habe einfach die gebackten Kürbisstücke zu Kugeln geformt, in die Mitte des Teigs gelegt und umgehüllt. Die Kürbisfüllung war sehr weich und nach dem Backen wird der Mondkuchen verformt. Normalerweise kann man die Kürbisstücke nach dem Backen (wie die Mungbohnen nach dem Kochen) pürieren und mit Zucker in der Pfanne bei geringer Hitze unter ständigem Rühren etwa 30 Minuten trocknen lassen.

Beim nächsten Mal würde ich zusätzlich etwa 500 g Füllung (150 g Cranberries, 100 g gehackte Mandeln, 100 g Citronat, 100 g getrocknete Mango, 50 g Kürbiskerne, Schalen von 2 Kumquats, Zuckersirup) hinzufügen, damit die Menge der Füllung für 40 Stück Mondkuchen genau passt.

20171119.jpg

20171118_094808

20171118_104917

20171118_104526.jpg

My cooking diary No.23

I’ve already baked pumpkin cake and heart cake for the moon festival (Mid-Autumn Festival). The pumpkin cake was delicious and I didn’t like the recipe for the heart cake. I bought the mini mooncake mold and baked this cake again. 🙂

4:00 – 4:15 am

Mini Moon cake (vegetarian)

Ingredients:

for the dough: about 40 pieces

300 g wheat flour
100 g oil
100 g caramel syrup (gold-light color)
100 g sugar beet syrup (dark color)
1 egg yolk
1/3 tsp five-spice powder

Preparation:

Knead well all the ingredients for the dough and put it in a freezer bag or wrap with plastic wrap. Let it rest for at least 2 hours in the fridge.

8:00-10:30 am

for the filling: about 26 moon cakes

200 g Studentenfutter exotic (exotic snacks: sultanas, banana chips, papaya cubes, coconut chips, almonds, hazelnut kernels, cashew kernels and cranberries)
50 g pumpkin seeds, sunflower seeds, pine nuts
30 g almond nuts, chopped
100 g citronate
20 g sesame seeds
50 g gluten rice flour (sticky flour)
135 g mung beans, cooked
150 g Hokkaido pumpkin, baked
100 g caramel syrup (gold-light color)
3 leaves limes, (frozen)
Shell of a kumquat
Vodka spice mixture (Rượu Mai Quế Lộ)

for brushing: 1 egg yolk with 2 tablespoons milk

Mini mooncake mold 50 g

Preparation:

Bake the pumpkin pieces in a non-preheated oven at 392 °F top/bottom heat for about 35 minutes. (Here I baked about 800 grams of pumpkin.)

The filling: Crush the nuts in a plastic bag or chop them coarsely. First, roast the sesame seeds, pumpkin seeds, sunflower seeds, pine nuts in a pan over medium heat. Then, add the sticky flour and roast for a few minutes with constant stirring. Add the remaining ingredients for filling and mix well together. Remove the pan from the heat; allow to cool briefly. Divide the filling into portions (35 g per each portion) and roll them into balls.

Divide the dough into pieces each 15 g. Put the dough between two layers of plastic wrap and roll it out as thinly as possible. Place a ball of filling in the middle of the dough and wrap it together. Then, put the ball in a mooncake mold, press it down and release the handler again.

Preheat the oven to 392 °F top/ bottom heat for about 10 minutes. Place the moon cake on a baking sheet and bake for about 8 minutes at 374 °F top/ bottom heat. Shortly after cooling, brush the cake with a yolk and milk mixture and bake for a further 10 minutes at 374 °F top/ bottom heat. Then, spray with water and bake for a further about 5-8 minutes.

It tastes very delicious! 😊

Yesterday I’ve prepared the filling a little bit and I’d like to combine the rest of the dough with pumpkin. Unfortunately, it didn’t work out so well. I only formed the baked pumpkin pieces into balls, put it in the middle of the dough and wrap it together. The pumpkin filling was very soft and after baking the moon cake is deformed. Normally, you can puree the pumpkin pieces after baking (such as the mung beans after cooking) and allow to dry with sugar in a pan over low heat with constant stirring for about 30 minutes.

Next time, I’m going to add additionally about 500 g of filling (150 g crannberies, 100 g chopped almonds, 100 g citronate, 100 g dried mango, 50 g pumpkin seeds, 2 shells of kumquats, sugar syrup), so that the amount of filling for 40 moon cakes fits exactly.

20171118_082021

20171119-1.jpg

20171118_094858.jpg

20171118_104326.jpg

20171118_104821

20171118_104433.jpg

Meine Cousine in Vietnam hat mir die Tipps für diesen Kuchen gegeben und ich habe dieses Rezept komplett abgewandelt. Sie hat den Zuckersirup selber gekocht und ich habe den Zuckersirup aus zwei Sorten selber gemischt. 😉 Sie hat die Füllung mit Fleisch, verschiedenen Nüssen, kandierten Früchten kombiniert und ich habe die Füllung ohne Fleisch und die Zutaten, die ich hier im Supermarkt kaufen kann. Aber ohne ihre Tipps…es wird vielleicht wie beim letzten Mal nicht geklappt. Vielen Dank für ihre Tipps!

My cousin in Vietnam has given me the tip for this cake and I completely changed this recipe. She has made the sugar syrup at home and I’ve mixed the sugar syrup from two sorts at home. 😉 She has combined the filling with meat, different nuts, candied fruits and I’ve combined the filling without meat and the ingredients that I can buy here in the supermarket. But without her tips…maybe it doesn’t work as the last time.  Thank you very much for her tips! 💞

20171118_104359

Have a nice sunday and thank you very much with all my heart for visiting my blog!

Best greetings💗 Hang

22 Kommentare

  1. Wow, das sind wirklich kleine Kunstwerke, da ißt aber das Auge wieder mit, ich bin ganz verliebt in die Kuchen mit dem Notenschlüssel, das ist so entzückend! Wäre doch das richtige Gebäck für einen wunderschönen Musikabend!
    Ich wünsche dir eine schöne neue Woche, liebe Hang, liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt 1 Person

    • Das Auge isst ja immer mit. 😀 Die Kuchen mit dem Notenschlüssel und Blumen fand ich auch sehr schön. Vielen lieben Dank für deinen lieben Kommentar und die Wünsche, liebe Monika! Ich wünsche dir auch eine schöne neue Woche. Liebe Grüße, Hang

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s