Selbstgemachte Reisnudeln

Hallo Ihr Lieben,

wie ich im vorherigen Beitrag versprochen habe, werde ich heute das Rezept „Selbstgemachte Reisnudeln“ in verschiedenen Varianten mit euch teilen. Früher habe ich die dicken Reisnudeln gemacht, aber nicht die dünnen Reisnudeln. Am Anfang habe ich diese Reisnudeln mehrmals nach dem Rezept von anderen Webseiten nachgemacht. Leider ist es mir nicht gelungen. Eines Tages habe ich die dünnen Reisnudeln nach Gefühl gemacht. Endlich habe ich es fast geschafft. Dabei habe ich festgestellt, dass jede Sorte des Reismehls etwas anders ist.

Reismehl aus Thailand: Der Geruch bzw. Geschmack ist neutral. Die Reisnudeln von dieser Reissorte sind härter und nicht sehr klebrig; für die Reisnudelsuppe geeignet.

Reismehl aus Vietnam: Der Geruch bzw. Geschmack ist leicht sauer. Die Reisnudeln von dieser Reissorte sind weicher und sehr klebrig; für die Sommerrollen oder Reisnudelsalat geeignet. Die Reisnudeln von diesem Reismehl werden nur mit Kartoffelpresse, Nudelmaschine aus Metall empfohlen, da der Druck während des Pressens sehr stark ist. Die Nudelmaschine aus Kunststoff ist nicht geeignet. 🙂

Hi everyone,

As I promised in my previous post, today I’ll share with you the recipe „homemade rice noodles“ in different variants. Previously I’ve made the thick rice noodles, but not the thin rice noodles. In the beginning, I made the rice noodles several times according to the recipe from other websites. Unfortunately, I didn’t succeed. One day, I made the thin rice noodles by feel. Finally, I’ve almost done. It was found that each variety of rice flour is slightly different. 

Rice flour from Thailand: The smell resp. taste of flour  is neutral.The rice noodles from this rice flour are harder and not very sticky; suitable for the rice noodle soup.

Rice flour from Vietnam: The smell resp. taste of flour is slightly sour. The rice noodles from this rice flour are softer and very sticky; suitable for the summer rolls or rice noodle salad. The rice noodles of this rice flour are only recommended with potato press, metal noodle machine, because the pressure during the pressing is very strong. The noodle machine made of plastic is not suitable. 🙂

Selbstgemachte Reisnudeln

1. Rezept -mit Küchenmaschine, Kartoffelpresse

Zutaten: 400 g Reismehl (hergestellt in Vietnam), 400 ml heißes Wasser, 100 g Tapiokastärke, 100 g Kartoffelmehl, 4 EL Öl, 1 EL Limettensaft und 1/2 TL Salz.

Homemade rice noodles

1. Recipe -with kitchen machine, potato press

Ingredients: 400 g rice flour (produced in Vietnam), 400 ml hot water 212 °F, 100 g tapioca starch, 100 g potato flour, 4 tablespoons oil, 1 tablespoon lemon juice and 1/2 teaspoon salt.

20170305.jpg

2. Rezeptmit Küchenmaschine, Nudelmaschine

Zutaten: 180 g Reismehl (hergestellt in Thailand), 20 g Tapiokastärke, 160 ml heißes Wasser 100 °C, 2 EL Öl, 1/2 TL Limettensaft und 1/4 TL Salz.

2. Recipe – with kitchen machine, noodle machine

Ingredients: 180 g rice flour (produced in Thailand), 20 g tapioca starch, 160 ml hot water 212 °F, 2 tablespoons oil, 1/2 teaspoon lime juice and 1/4 teaspoon salt.

20170305-1.jpg

3. Rezept– ohne Küchenmaschine, mit Kartoffelpresse

Zutaten: 120 g Reismehl (hergestellt in Thailand), 60 g Reismehl (hergestellt in Vietnam), 170 ml heißes Wasser 100 °C, 2 EL Öl, 1TL Limettensaft und 1/4 TL Salz.

3. Recipe – without kitchen machine, with potato press

Ingredients: 120 g rice flour (produced in Thailand), 60 g rice flour (made in Vietnam), 170 ml hot water 212 °F, 2 tablespoons oil, 1 teaspoon lime juice and 1/4 teaspoon salt.

20170305-2.jpg

4. Rezept: mit Küchenmaschine, Nudelmaschine

Lunchbox Nr. 20: Zubereitungszeit etwa 15 Minuten

Zutaten: Etwa 170 g Reismehl (hergestellt in Thailand), 200 ml heißes Wasser 100 °C, 30 g + 1 gehäufter EL Tapiokastärke, Salz, Öl und Limettensaft.

4. Recipe: with kitchen machine, noodle machine

Lunchbox No. 20: Preparation time about 15 minutes

Ingredients: About 170 g of rice flour (produced in Thailand), 200 ml of hot water 212 °F, 30 g + 1 heaped EL tapioca starch, salt, oil and lime juice.

20170302_073456

Reisnudeln (Grundrezept à la Hang)

Durchmesser: normal-Spaghetti, dünn-Spaghettini und sehr dünn-Capellini

1 Teil Reismehl + 1 Teil heißes Wasser 100 °C + 1/10 Teil Tapiokastärke + Limettensaft, Salz und Öl

für die dicke Reisnudeln: + 1/4 bis 1 Teil Tapiokastärke

Zubereitung:

Das Reismehl mit heißem Wasser 100 °C, Salz, Limettensaft und Öl in der Küchenmaschine etwa 3-5 Minuten gut verkneten. Anschließend die Tapiokastärke nach und nach hinzufügen. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche ein paar Minuten gut durchkneten. (ohne Küchenmaschine: Vorsicht, sehr heiß! Kurz abkühlen lassen und etwa ein paar Minuten gut verkneten). Durch eine Nudelmaschine oder eine Kartoffelpresse direkt in das kochende Wasser (mit Salz, Limettensaft) pressen und weiterkochen bis die Nudeln nach oben schwimmen. Die Nudeln nach dem Kochen erst mit kaltem Wasser abschrecken und dann mit heißem Wasser spülen. (Leider habe ich keine Aufsätze für die Reisnudeln, die dünn wie Spaghettini und sehr dünn wie Capellini sind.)

Rice noodles (Basic recipe à la Hang)

Diameter: normal – spaghetti, thin-spaghettini and very thin-capellini

1 part of rice flour + 1 part of hot water 212 °F+ 1/10 part of tapioca starch + lime juice, salt and oil

For the thick rice noodles: + 1/4 to 1 part tapioca starch

Preparation:

Knead well the rice flour with hot water 212 °F, salt, lime juice and oil in a kitchen machine for about 3-5 minutes. Then, gradually add tapioca starch. Knead the dough on a floured surface again for a few minutes. (Without the kitchen machine: be careful, very hot, allow to cool briefly and knead for a few minutes). Use a noodle machine or a potato press to press directly into the boiling water (with salt, lime juice) and continue to boil until the noodles float upwards. After cooking, the noodles should be quenched with cold water and rinsed with hot water. (Unfortunately, I have no attachments for the rice noodles that are as thin as spaghettini and very thin as capellini).

20170304_101757

P.s. Vielen lieben Dank an Luisa von lukonblog für den Liebsten Award! Das ist sehr lieb von Dir. Vielleicht hast Du nicht gewusst, dass ich schon mehrmals diesen Award bekommen habe. Ich bin sehr berührt und fühle mich sehr geehrt durch diese Auszeichnung. 💖

Have fun cooking and happy women’s day!

Best greetings  🙂  Hang

Advertisements

19 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s