Maultaschensuppe

In der letzten Zeit habe ich die selbstgemachten Nudeln in verschiedenen Arten zubereitet: italienische Nudeln, asiatische Nudeln und Wan Tan Teigblätter. Alles hat gut geklappt. Die selbstgemachten Nudeln sind sehr lecker.

Vor ein paar Tagen hat meine Tochter mich gefragt, ob ich die Maultaschensuppe kochen könnte. Wie ich das Rezept im Internet gelesen habe, dass die Maultaschen eine Spezialität der schwäbischen Küche sind. Es gibt sehr viele Varianten und die Maultaschen sind aus Nudelteig, Brät oder Hackfleisch, Zwiebeln, Spinat, eingeweichten Brötchen, Muskatnuss…

Zuerst habe ich den Nudelteig und das Schweinebrät zubereitet:

für den Nudelteig: 100 g Weizenmehl, 1 Ei, etwa Öl, Salz und Wasser verkneten; im Kühlschrank etwa 30 Minuten ruhen lassen und in der Nudelmaschine dünn ausrollen.

für das Schweinebrät: 500 g Schweinehackfleisch mit einer gestrichenen Teelöffel Salz, einer Prise Zucker, 1 EL Tapiokastärke, 1/4 TL Backpulver, 2 EL Öl und 2 EL Wasser gut vermischen. In einer Tüte im Gefrierschrank etwa 1-2 Stunden lassen; zwischendurch 2-3mal kneten. (ähnlich wie das vietnamesische Schweinebrät, ohne Fischsauce)

für die Füllung: 100 g Spinat in den Mixer mit etwas Wasser kurz durchmixen. Mit Schweinebrät, einer geschnittenen Zwiebel, einem eingeweichten Brötchen, Petersilie und Pfeffer gut vermischen. (Muskatnuss leider nicht dabei). Davon nur 1/3 Füllung für die Maultaschen nehmen. (2/3 Füllung in 2 Portionen teilen und im Gefrierschrank aufbewahren).

Ich habe die Maultaschen in Salzwasser etwa 5 Minuten gekocht und in heißer Hühnerbrühe serviert.

Die Hüh­ner­brü­he habe ich am Vortag im Thermal Cooker zubereitet, um die Zeit und Strom zu sparen. Heute habe ich zufällig entdeckt, dass man „thermal cooking bags“ selber machen kann. Wenn jemand von Euch Interesse hat, kann nach diesen Stichworten im Internet suchen. Leider konnte ich Euch in diesem Fall nicht helfen, da ich nicht nähen kann. 😉

Nach meinem Geschmack fand ich die Maultaschensuppe lecker. Aber meine Tochter sagte zu mir: „Es schmeckt auch lecker, aber der Geschmack ist anders. Die Füllung der Maultaschen ist nicht wie die Füllung, die ich damals in der Grundschule gegessen habe. Die Füllung war weicher und sehr lecker.“

Beim nächsten Mal möchte ich etwas Spinat, Muskat und Ei mit der Füllung vermengen, da ich noch zwei Portionen im Gefrierfach habe. Ich bin gespannt, ob das klappt.

Ich würde mich sehr freuen, wenn jemand von euch mir ein paar Tipps weitergeben würde.

Herzlichen Dank im Voraus für Eure Tipps!

Liebe Grüße  🙂 Hang

2810.jpg

20161027_062706

20161027_064854.jpg

P.S.: WordPress Probleme

Vor ein paar Tagen habe ich unter Administration die Info gelesen:

„Akismet hat deine Website bereits vor 83 Spam-Kommentaren bewahrt.
Es gibt im Moment keinen Eintrag in Deiner Spam-Liste.

Speicherplatz: 3.072 MB Speicherplatz verfügbar
                             0,68 MB (0%) Speicherplatz belegt „

Einige Kommentare wurden automatisch in der Spamliste bewahrt und ich konnte nur ein paar Kommentare wieder zurückrufen.

Mein Blog war vorher 25% belegt. Natürlich würde ich mich sehr freuen, wenn der Speicherplatz noch sehr viel verfügbar ist.

Die Werbung auf meinem Blog konnte ich leider nicht verhindern, da mein Blog kostenlos erstellt wird. Ich bitte um euer Verständnis dafür.

Ich fand sehr merkwürdig, dass die Kommentare automatisch in die Spamliste gelandet sind und der Speicherplatz plötzlich verändert wird. Hat jemand von euch auch diese Probleme?  🙂

Advertisements

10 Kommentare

  1. Hallo Hang!

    Ich liebe selbstgemachte Nudeln und habe mich selbst noch nicht an die Maultaschen gewagt! Deine sehen so lecker aus, da möchte ich am liebsten zugreifen! Danke für diese Inspiration!

    Zu den WordPress-Problemen kann ich nur sagen, dass ich momentan mal keine habe. Aber es kommt immer mal vor. Hast Du Dich mal den Support hier mal angeschrieben? Der ist immer sehr hilfsbereit und gleich zur Stelle, wenn mal was ist!

    Ich wünsche Dir und Euch ein schönes Wochenende!

    Lieben Gruß, Emmi

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Emmi,
      aus dem Grundrezept der italienischen Nudeln habe ich etwas abgewandelt und ich habe die selbstgemachten Nudeln in verschiedenen Arten bekommen. Es könnte sein, dass ich dieses Rezept viel Fleisch dazugegeben habe. Meine Tochter hat gesagt, dass ich beim nächsten Mal die Maultaschen ohne Fleisch zubereiten würde. Ich habe gedacht, dass sie vielleicht in der Grundschule die vegetarischen Maultaschen gegessen hat.
      Ich habe den Support noch nicht angeschrieben. Danke für den Tipp, Emmi!
      Wünsche Dir und Deiner Familie auch ein schönes Wochenende! 🙂
      Liebe Grüße, Hang

      Gefällt 2 Personen

      • Hallo Hang,
        ja, das denke ich mir, dass das mit dem Grundrezept der italienischen Pasta sehr gut klappt! Ich habe mittlerweile auch eine Pasta-Maschine 😉 Habe hier einen Blogpost noch in Vorbereitung! 😉 Das mit der Füllung könnte gut möglich sein, dass es die vegetarische Variante war. Ich könnte mir das auch sehr gut mit Hähnchenfleisch vorstellen 😉 Einfach mal testen 😉 Ich denke in der Schule waren es bestimmt gekaufte Maultauschen und nicht selbstgemachte. Das ist immer ein sehr großer Unterschied, normalerweise 😉
        Ich drücke Dir die Daumen, dass Dein WordPress-Problem baldigst gelöst werden kann!
        Schönes Wochenende!
        Liebe Grüße, Emmi!

        Gefällt 1 Person

  2. Hallo Hang,
    Im Buch „Culinaria-Deutsche Spezialitäten steht unter schwäbische Maultaschen für die Füllung (für 500 g Mehl und 4 Eier)
    500 g Spinat, Salz, 2 Zwiebeln, Butter zum Anbraten, 1 Bund feingehackte Petersilie, 4 altbackene Semmeln in Wasser eingeweicht, 250 g Hackfleisch, 250 g Schinkenwurst, 2 Eier, Pfeffer und Muskat, und 1-2 EL Semmelbrösel.

    Ich wohne hier genau an der Grenze zum Schwäbischen und weiß, daß die Fleischfüllung manchmal mit Kalbsbrät gemacht wird. Die kann man sich fertig vom Metzger holen. Die Brätmischung ist ganz fein, das heißt, sie muß fein gecuttert worden sein, also wie für eine feine Bratwurst, nicht wie für eine grobe.
    Vielleicht hilft Dir das weiter.
    LG Alex

    Gefällt 1 Person

    • Danke Dir, Alex! Das ist sehr nett von Dir. Du bist immer hilfsbereit. Das Rezept würde ich irgendwann mal wieder probieren. Es hört sich gut an. Ja, normalerweise muss man das Schweinebrät in einem Fleischkutter verarbeiten, damit das Brät sehr fein ist. Ich habe oft das vietnamesische Schweinebrät aus dem Schweinehackfleisch zubereitet. Es wird in der Küchenmaschine zusätzlich noch Ice crush (sehr fein) geknetet; wie ich schon mal das Rezept geschrieben habe. Ja, das hast Du Recht. Mit diesem Verfahren (ohne Küchenmaschine) wird das Schweinebrät nicht sehr fein gekuttert. Wenn man keine Küchenmaschine hat oder nur kleine Menge zubereiten möchte, es ist auch möglich das Schweinebrät zu zubereiten. Vielen lieben Dank nochmal für die Tipps, Alex! Wünsche Dir ein schönes Wochenende. Liebe Grüße, Hang

      Gefällt mir

  3. Ich weiß nicht was derzeit los ist. Ich denke auch dass es derzeit WP Probleme gibt. Meine Besucherzahlen schwankten die letzte Zeit extrem. Sonst wären sie immer recht konstant, aber neuerdings sind da extremste Unterschiede. Die Follower werden auch immer mal verschluckt
    LG Sina

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s