Herzkuchen zum Mondfest

Hallo ihr Lieben,

heute bräuchte ich mal eure Hilfe. Hat jemand von Euch schon mal Mondfest oder Mondkuchen gehört? Am 15.09 war das Mondfest in Vietnam sowie in China. Das ist ein besonderes Fest für Kinder. Zum traditionellen Mondfest werden die Mondkuchen mit verschiedenen Füllungen gegessen. Heutzutage gibt es sehr viele Variante mit verschiedenen Formen. Ich habe noch nie diesen Kuchen selbst gebacken. Die Mondkuchenform habe ich leider nicht dabei. Die Zutaten für die Füllung habe ich auch nicht. Dann kam mir eine neue Idee. Ich habe den Herzkuchen zum Mondfest nach meinem Rezept gebacken. Leider hat es nicht geklappt. Die Füllung fand ich sehr lecker. Der Duft nach Kumquat ist wundervoll. Der Herzkuchen war sehr lecker nach dem Backen. Nach dem Abkühlen sind die Herzkuchen sehr hart. Ich hoffe, dass der Kuchen wie Lebkuchen weicher nach 2-3 Tage wird. 🙂

Hast jemand von Euch eine Idee? Könnt Ihr mir helfen? Sollte ich vielleicht das Backpulver hinzugeben?

Vielen lieben Dank für Eure Hilfe und Feedbacks!

Liebe Grüße 🙂 Hang

20160916_073620.jpg

 

Herzkuchen zum Mondfest

Zutaten:

Zuckersirup:

500 g unraffinierter Vollrohrzucker, 300 ml Wasser und 90 g Ananas.

Für den Teig:

500 g Weizenmehl, 2 EL Öl, 1 Eigelb, 1/2 TL Zimt (gemahlen), 1/4 TL Salz, 350 g Zuckersirup und 50 g Klebreismehl.

Für die Füllung:

200 g Cashew-Cranberry-Mix, 200 g Studentenfutter Exotic (Sultaninen, Bananenchips, Papayawürfel, Kokoschips, Mandeln, Haselnusskerne, Cashewkerne und Cranberries), 50 g Sonnenblumenkerne, 50 g Mandelnüsse (gehobelt), 50 g Mandelnüsse (gemahlen), 50 g Klebreismehl, Schale von 2 Kumquats und etwa 130 ml Zuckersirup.

Zum Bestreichen: 1 Eigelb mit 2 EL Milch und 2 EL Zuckersirup

Zubereitung:

Zuerst den Zuckersirup herstellen: Den Vollrohrzucker mit Wasser, Ananas in einem Topf aufkochen lassen und weitere 20 Minuten köcheln lassen; abkühlen lassen.

Alle Zutaten für den Teig mit 350 g Zuckersirup vermischen und zu einer Kugel formen; mit Frischhaltefolie umwickeln und im Kühlschrank etwa 30 Minuten ruhen lassen. Dann den Teig in 20 Portionen teilen und ausrollen (jede Kugel etwa 45 g).

Cashew-Cranberry, Studentenfutter in den Mixer zerkleinern und mit den restlichen Zutaten gut vermischen. Die Füllung in 20 Portionen teilen (jede Kugel etwa 40 g).

Jede Kugel in die Mitte des Teigs legen. Dann in eine Herzform mit Frischhaltefolie auslegen; leicht drücken und herausnehmen.

Den Backofen auf 200 °C etwa 10 Minuten vorheizen. Den Herzkuchen auf einem Backblech legen und bei 180 °C etwa 10′ backen. Mit einer Mischung aus Eigelb, Milch, Zuckersirup bestreichen und weitere bei 180 °C etwa 10′ backen.

Nach dem Backen wie Lebkuchen am besten 2-3 Tage abdecken.

 

4.jpg

 

5.jpg

 

6.jpg

 

20160915_071119.jpg

 

20160916_070418.jpg

 

20160916_070802.jpg

 

20160916_072326.jpg

 

20160916_073508.jpg

 

20160916_073634

Have a nice day!!!

Advertisements

19 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s