Pekingsuppe

Zutaten:

für 10-15 Portionen

1-1,5 L Hühnerbrühe

Jede 2 EL: Bambussprossen, Paprika, Austernpilze, Kräuterseitling, Hühnerfleisch, Mu-Err Pilze, Sojasprossen, Ingwer, Schalotte, Knoblauch.

Erdnussöl, Sesamöl, Ketchup oder Tomatensoße, Tomatenmark, Chilisoße (Sambal Oelek), 1 Ei, Tapiokastärke, Roter Essig, Lauchzwiebeln, Koriander

 

 

Zubereitung:

Hühnerbrühe am Vortag zubereiten. Mu-Err Pilze einweichen und klein schneiden. Die anderen Zutaten klein schneiden und fein hacken.

Erdnussöl in der Pfanne erhitzen, gehackte Schalotte, Knoblauch dazugeben und kurz anschwitzen; den Rest der Zutaten ( außer Ei und Tapiokastärke) beifügen; danach die Hühnerbrühe dazugeben und mit Salz, Zucker, klare Gemüsebrühe, Sesamöl abschmecken. Je nach Geschmack Essig und Chilisoße mehr oder wenig beifügen.

Die Hitze niedrig einstellen; dann Tapiokastärke mit kaltem Wasser verrühren und je nach Bedarf mehr oder wenig dazugeben; dann Ei aufschlagen, rühren und beifügen. Mit geschnittenen Lauchzwiebeln und Koriander servieren.

20160101_175902

Endlich hat es geklappt!!! Das ist Lieblingssuppe meiner Tochter. Ich habe mind. 10x gekocht und immer schlechte Bewertung bekommen :(. Dieses Mal habe ich 9,5 /10 Punkte von ihr gekriegt, da ich viel Ingwer beigefügt habe.

Es schmeckt sehr lecker!!!

Liebe Grüße 🙂 🙂 🙂

Hang

Advertisements

6 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s